Hat die Schukey-Technologie Ihr Interesse geweckt?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie nach den ersten Informationen auf dieser Webseite die Schukey-Maschine für eine interessante Technologie halten - und wir laden Sie ein, mit uns in Kontakt zu treten.

Beteiligungsmöglichkeiten

Wir bieten beispielsweise die Beteiligung an einer Typischen Stillen Gesellschaft an, mit Laufzeiten von fünf bis zu sieben Jahren. Während dieser Zeit wird das eingesetzte Kapital – neben der Beteiligung am Gewinn – zu einem Basiszinssatz verzinst. Am Verlust der Gesellschaft nimmt das Beteiligungskapital nicht teil. Um dem Risiko einer Überschuldung der Gesellschaft in den ersten beiden Geschäftsjahren vorzubeugen, ist eine Rangrücktrittserklärung Teil des Gesellschaftsvertrages.

Eine Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft ist grundsätzlich möglich, setzt jedoch voraus, dass der Beteiligungsinteressent über ein ausgeprägtes unternehmerisches Interesse an der Beteiligung verfügt und Interessenkollisionen ausgeschlossen werden können.

Renditeaussichten

Wir streben an, ab dem dritten Geschäftsjahr mit dann jährlich steigenden Gewinnausschüttungen zu beginnen. Eine planmäßige Entwicklung vorausgesetzt und unter Berücksichtigung notwendiger Rücklagen für die Gesellschaft, wird die jährlich Rendite des eingesetzten Betrages für die Stillen Gesellschafter im zweistelligen Bereich liegen. Die Beschlüsse über die Höhe der jährlichen Gewinnausschüttungen an die am Stammkapital Beteiligten bleiben der Gesellschafterversammlung vorbehalten. In jedem Fall wird die gesellschaftsvertraglich festgelegte Mindestausschüttung gezahlt.

Risiken

Anhand zweier funktionsfähiger Versuchsmuster der Schukey-Maschine sind die thermodynamischen und mechanischen Eigenschaften nachgewiesen und von Gutachtern bestätigt. Die Maschinen sind hierzu mehrere hundert Stunden auf Prüfständen in Betrieb gewesen. Es kann daher als gesichert angesehen werden, dass die Schukey-Technologie für die vorgesehenen Einsatzgebiete geeignet ist und die behaupteten Leistungsdaten erreicht.
Eine weitere Verbesserung der Leistungsdaten durch Optimierung während des Projektes ist sehr wahrscheinlich.

Während der Herbeiführung der Marktreife werden die Vorserienmaschinen den Betriebsbedingungen der Praxis standhalten müssen. Die Maschinen werden also auch unter realen Temperatur- und Druckbedingungen ihre Betriebsbereitschaft mehrere tausend Stunden ohne deutliche Leistungseinbußen und/oder wesentliche Verschleißerscheinungen behalten können. Das zu überprüfen und eventuell Optimierungen vorzunehmen, ist Gegenstand des hier verhandelten Projektes.

Es ist aufgrund der einfachen Konstruktion und des robusten mechanischen Aufbaus der Maschine nicht zu erwarten, dass die Anforderungen des Dauerbetriebs nicht erfüllt werden. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass während des Projektes konstruktive und/oder werkstofftechnische Veränderungen vorgenommen werden müssen, die im Detail nicht vorhersehbar sind.

Insbesondere in sehr großen Maschinen mit Leistungen von bis zu 1 Megawatt und bei sehr hohen Temperaturen und Drücken könnten Probleme auftreten, die heute noch nicht vorhersehbar sind. Ferner ist der hohe Volumendurchsatz des Mediums eine strömungsmechanische Herausforderung. Aber auch zu diesen Punkten sind im Vorfeld zahlreiche Plausibilitätsbetrachtungen angestellt worden, die keinen Hinweis auf größere Probleme ergeben haben.

Information und Mitbestimmung

Stille Gesellschafter erhalten vertraglich gesichert die Jahresabschlüsse sowie regelmäßige Geschäftsberichte sowie adhoc-Meldungen. Sie sind ebenfalls eingeladen, sich jederzeit durch Besuch vom Fortgang der Arbeiten zu überzeugen. An der unternehmerischen Willensbildung sowie an wichtigen unternehmerischen Entscheidungen sind die Gesellschafter beteiligt. Aktive Mitarbeit ist ausdrücklich willkommen!

Für am Stammkapital Beteiligte gelten die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages. Diese enthalten über das gesetzliche Maß hinausgehende Auskunftsrechte und Einflussmöglichkeiten.

Kontakt

Die unten genannten Ansprechpartner stehen Ihnen für sämtliche Fragen zu einer möglichen Beteiligung zur Verfügung. Bei ernsthaftem Interesse können weitergehende technische und betriebswirtschaftliche Daten zur Verfügung gestellt werden.

Email an Reinhard Kupfernagel

Email an Volker Bergholter